Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Brennanleitung für Kerzen

 
  • Die Kerze ist ein lebendiges Licht und muss deshalb ständig beobachtet werden.
  • Bitte halten Sie den Brennteller sauber. Streichholz- und Dochtreste oder Asche gehören nicht auf den Brennteller.
  • Kerze immer auf eine feuerfeste Unterlage (Kerzenständer, Kerzenteller) stellen.
  • Kerze in ausreichendem Abstand zu brennbaren Gegenständen/Materialien aufstellen
  • Kerzen nicht zu dicht nebeneinander oder untereinander abbrennen lassen.
  • Zugluft vermeiden
  • Bei "Rußen" der Kerze den Docht kürzen oder die Kerzenflamme löschen
  • Hohen Kerzenrand abschneiden
  • Die Kerze so lange brennen lassen, bis der ganze Brennteller flüssig ist. Es kann sonst dazu führen, dass Kerzen hohl abbrennen, besonders bei dickeren Kerzen
  • Der Doch bleibt während des Brennens zum Rand der Flamme hin gekrümmt, weil dort die Dochtspitze am besten verbrennt. Beim Anzünden der Kerze empfiehlt es sich, den Docht senkrecht zu stellen.
  • Sollte die Kerze einseitig abbrennen, können Sie den Docht vorsichtig zur Seite biegen. Einen erstarrten Docht niemals biegen oder brechen.
  • Wird der Docht zum Auslöschen in das flüssige Wachs getaucht und anschließend wieder aufgerichtet, glimmt er nicht nach und steht beim erneuten Anzünden richtig.
  • Wenn der Docht zu kurz ist und die Flamme zu erlöschen droht, können Sie vorsichtig etwas Wachs abgießen. Dazu aber nie ein Loch in den Rand bohren. Die ideale Dochtlänge beträgt 10-15 mm.
  • Wachsflecken aus Textilien können mit einem erwärmten Bügeleisen und saugfähigem Papier entfernt werden.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten